mobile menu
Tel.: 02045/5353 • Mobil: 0171/8383073

Achtung! Kamine ziehen noch nicht richtig!

Bei mildem Herbstwetter droht die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung.

Allein in den letzten Tagen gab es mehrere Feuerwehreinsätze wegen des Verdachts auf eine Kohlenmonoxidvergiftung.

An Tagen an denen die Außen- und Innentemperatur fast gleich sind, haben Schornsteine keinen richtigen Zug. Nach einem langen und warmen Sommer, wie in diesem Jahr, fehlt der Temperaturunterschied zwischen Kamin und Außenluft, der den Kamineffekt auslöst.

Wenn der Zug fehlt, sinken die Abgase wieder nach unten und steigen nicht durch den Kamin nach außen auf. Auch das geruchlose Gas Kohlenmonoxid, welches bei unvollständiger Verbrennung entsteht, sinkt somit wieder in die Brennkammer und kann in den Wohnraum eintreten.

Besitzer von Kaminöfen, Kachelöfen und anderen Kaminen sollten die Brennkammer bei weit geöffneter Zuluft (die Brennkammer bleibt geschlossen) gut vorheizen. Im Zweifel verwenden Sie ein oder zwei Anzünder mehr. Durch die entstehende Wärme steigt die Temperatur und der Zug entsteht im Schornstein, so dass Rauch und Abgase abziehen.

Wir und die Feuerwehr raten dringend zum Einbau von Kohlenmonoxidwarnmeldern. Die Investition kann Leben retten.

Gerne beraten wir Sie zu Kohlenmonoxidwarnmeldern in Ihrem Gebäude. Die Kohlenmonoxidwarnmelder werden auf Wunsch von uns geliefert, montiert und gewartet. Die Leistungen werden nach Arbeitsauswand berechnet.

Weitere Informationen finden Sie hier: Kohlenmonoxidwarnmelder

Das neue Gebäudeenergiegesetz ist beschlossen und beinhaltet Vorgaben zur...

Weiterlesen

Liebe Kaminbetreiber jetzt im Sommer ist die richtige Zeit um Kaminholz für den...

Weiterlesen

Bei mildem Herbstwetter droht die Gefahr einer Kohlenmonoxidvergiftung.

Allein...

Weiterlesen